Der große Schimmelratgeber

Was hilft gegen Schimmel?

Herzlich Willkommen! Folgen Sie mir und lernen Sie die Tipps und Tricks zur effektiven und nachhaltigen Schimmelbekämpfung kennen. Schützen Sie sich und Ihre Familie vor den gesundheitlichen Folgen eines Schimmelbefalls in Ihrem Zuhause, bekämpfen Sie Schimmel mit Köpfchen.

Schimmel an der Wand entfernen - die effektivsten Möglichkeiten

In diesem Beitrag erklären wir Ihnen, wie Schimmel an der Wand entsteht, wie Sie ihn erkennen und entfernen können. Lernen Sie, wie Sie sich bei einem festgestellten Schimmelbefall an der Wand verhalten müssen.

Wird Schimmel an einer Wand festgestellt, ist es empfehlenswert, möglichst schnell zu handeln. Schimmel kann Ihrer Gesundheit massiven Schaden zufügen.

 

Schimmel Wand
Schwarzer Schimmel hat sich über die gesamten Wandflächen ausgebreitet.

Inhaltsverzeichnis

Gesundheitsgefahr durch Schimmel!?

Schimmelpilze gehören zu unserem Leben wie die Luft zum Atmen. Wir sind umgeben von Schimmelsporen – auch wenn wir sie in den meisten Fällen nicht sehen können. Deswegen gilt, dass Schimmel grundsätzlich nicht gesundheitsschädlich ist. Vielmehr macht die „Dosis das Gift“ sowie die Art des Schimmels. Zudem sollten Sie besonders sensibel mit einem Schimmelbefall umgehen, wenn Sie oder jemand Ihres Haushalts zu einer Risikogruppe (Vorerkrankungen wie Asthma, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Heuschnupfen z. B.) zählen. Auch der Zeitraum, in dem Sie einem Schimmelbefall ausgesetzt sind, spielt eine entscheidende Rolle. Besonders bei gesundheitlichen Vorerkrankungen ist es notwendig, die Ursachen des Schimmels sofort anzugehen und Schimmel zu entfernen. Natürlich sind schwarze Schimmelflecken auch aus ästhetischen Gründen zu entfernen.

Ursachen für einen Schimmelbefall an den Wänden

Schimmelpilze lieben Feuchtigkeit. Deswegen treten sie im Haushalt an typischen, oftmals feuchten Stellen auf. Natürlich kann ein Schimmelbefall viele Ursachen haben wie eintretende Feuchtigkeit über ein defektes Dach, Dachrinnen oder Fallrohre, beschädigtes Mauerwerk, unzureichende Bautrocknung usw. Auch ein falsches Verhalten des/der Bewohner können zur Schimmelbildung beitragen. So entsteht etwa durch das Kochen, Duschen, Baden, Atmen, Verdunsten durch Tierhaltung und selbst durch das Pflanzengießen viel Feuchtigkeit. Im Zusammenhang mit unzureichendem Lüften bzw. zu schwachem Heizen bzw. falscher Dämmung kann man Schimmel unfreiwillig den optimalen Nährboden bieten. Wenn Schimmel an Wänden entsteht, liegt es grundsätzlich an einer zu starken Kondensation oder in das Haus eindringender bzw. aufsteigender Feuchtigkeit.

Luftdichte Häuser

Neugebaute Immobilien sind häufig luftdicht gebaut, also sehr stark gedämmt bzw. stark isolierte Fenster eingebaut. Dadurch kann ein natürlicher Luftwechsel, wie er bei Altbauten möglich ist, oftmals kaum stattfinden. In Neubauten werden daher in der Regel Lüftungssysteme installiert, um zu verhindern, dass sich zu hohe Luftfeuchtigkeit in den Räumen bildet. Bei der Sanierung von Altbauten sollte der Aspekt der Schimmelgefahr immer berücksichtigt werden. Sonst droht womöglich, die eingesparte Energie durch eine energetische Dämmung, auf Kosten eines Schimmelschadens zu bezahlen.

Bitte beachten Sie: Eine relative Luftfeuchtigkeit von etwa 80% genügt, um Schimmel den Nährboden für ein optimales Wachstum zu bereiten.

Eindringende und aufsteigende Feuchtigkeit als Ursache für Schimmel an der Wand

Schimmel kann durch in das Mauerwerk eindringende Feuchtigkeit verursacht werden. Als Ursachen kommen beispielsweise infrage: Überschwemmungen, Rohrbrüche, Wasserschade, defekte Dächer, Schäden im Mauerwerk.

Auch aufsteigende Feuchtigkeit kann die Gefahr bergen, Schimmel zu begünstigen. Hierbei kann das Mauerwerk durch aufsteigendes Grundwasser durchfeuchtet werden. Ursache hierfür kann eine defekte Horizontalsperre sein. Ist das Mauerwerk durchgehend der aufsteigenden Feuchtigkeit ausgesetzt, kann es ebenso mittel- bis langfristig zu Schimmel an der Wand kommen.

Schimmel an der Wand erkennen

Ein Schimmelbefall an der Wand kann durch einen Schimmelschnelltest festgestellt werden. Schimmelschnelltests für Zuhause funktionieren meist wie folgt:

  1. Man stellt die mitgelieferten Nährböden für mindestens zwei Stunden in die zu untersuchenden Räume. In dieser Zeit setzen sich Schimmelsporen durch die natürliche Luftzirkulation auf den Nährböden ab.
  2. Die Nährböden werden nun für ca. 10 Tage an einen dunklen, trocknen Ort gestellt, um den (möglichen) Pilzsporen Zeit zum Wachsen zu geben.
  3. Nach der Wachstumsphase können die Schimmelpilzkolonien gezählt und das Ausmaß der Schimmelbelastung abgeschätzt werden.

Gleichzeitig bieten auch einige Apotheken (Labore) Schimmelschnelltests an. Hierbei erhält man von der Apotheke/dem Labor einen Erfassungsbogen, eine Gebrauchsanweisung und ebenfalls einen Nährboden. Im Unterschied zu Schimmelschnelltests für den Hausgebrauch werden die Nährböden in ein Labor geschickt oder dort untersucht. Das Schimmelpilz Ergebnis erhalten Sie nach wenigen Tagen.

Schimmel erkannt – Schimmel bekämpfen

Wie eingangs geschrieben, sollten Sie möglichst zeitnah auf einen festgestellten Schimmelbefall an der Wand reagieren. Kleinere Schimmelschäden an der Wand können Sie selbst entfernen (Achtung: Sollten Sie zur Miete wohnen, informieren Sie unbedingt zuerst den Vermieter). Bewährt haben sich Alkohole mit einem Gehalt von mindestens 80%. Beachten Sie jedoch, dass sich Alkohol schnell verflüchtigt. Zu vollständigen und nachhaltigen Bekämpfung an der Wand ist es deshalb dringend angeraten, Alkohol mehrmals zu verwenden. Anderenfalls stehen Sie in wenigen Wochen bis Monate vor demselben Schimmelproblem an Ihrer Wand. Bei einmaliger Anwendung entfernt er Schimmelsporen nicht restlos (auch nicht kurzfristig). Daneben können Sie auch auf chemische Schimmelreiniger zurückgreifen, die beispielsweise auf Chlor oder Aktivsauerstoff basieren. Chlorhaltige Mittel sind besonders verbreitet – bitte achten Sie jedoch darauf, bei der Anwendung eine Maske, Handschuhe, Schutzbrille und ggf. einen Schutzanzug zu tragen, da chlorhaltige Mittel bei Kontakt mit dem menschlichen Organismus stark gesundheitsgefährdend sind.

Vorteile von Alkohol zur Bekämpfung von Schimmel an der WandNachteile von Alkohol zur Bekämpfung von Schimmel an der Wand
Günstig und leicht verfügbar (z. B. Spiritus, Isopropanol, Ethylalkohol)Verhindert keinen erneuten Schimmelbefall
Biologisch abbaubarVerflüchtigt sich sehr schnell
Keine Verätzungsgefahr in der AnwendungEntzündungsgefahr in der Anwendung (offene Flammen, Hitze, Rauch unbedingt vermeiden
Für alle Untergründe geeignetMehrmalige Anwendung empfehlenswert und in der Regel notwendig

Schimmel mit Essig/Essigessenz bekämpfen

Häufig ist zu lesen, dass Schimmel mit Essig zu entfernen ist. Bitte beachten Sie, dass hierbei nicht der Essig für den Salat (Speiseessig) gemeint ist, sondern Essigessenz. Nur mit Essigessenz kann Schimmel grundsätzlich behandelt werden. Der Unterschied besteht im Säureanteil: Während Speiseessig aus dem Supermarkt lediglich bis ca. 15% konzentriert ist, weist Essigessenz einen deutlich höheren Säureanteil auf. Dieser findet sich dafür auch nicht im Salat wieder, sondern in Reinigern. Aufgrund des erhöhten Säureanteils der Essigessenz sollten besondere Schutzmaßnahmen gelten. Bitte verwenden Sie keinen Essig, der mehr als 60% rein ist. Testen Sie Essigessenz erst an kleinen, unauffälligen Stellen, um Verfärbungen auszuschließen. Tragen Sie in jedem Fall beim Umgang mit Essigessenz Gummihandschuhe und Schutzbrille. Auf kalkhaltigen Untergründen darf keine Essigessenz angewendet werden (z. B. Kalkputz). Auf diesen Untergründen kann Essig bzw. Essigessenz sogar das Schimmelwachstum zusätzlich unterstützen.

Im Vergleich zu alkoholhaltigen Reinigern bzw. chemischen Schimmelmitteln weist Essigessenz jedoch eine eher geringe Wirksamkeit zur Bekämpfung von Schimmel (an der Wand) auf. Deswegen empfehlen wir, den Essig lieber für den Salat, die Essigessenz besser z. B. für Kalkflecken zu verwenden.

Vorteile von Essig (Essigessenz) zur Bekämpfung von Schimmel an der Wand:Nachteile von Essig (Essigessenz) zur Bekämpfung von Schimmel an der Wand:
Günstig und leicht verfügbarDarf nicht auf kalkhaltigen Untergründen angewendet werden (Säure wird neutralisiert
Biologisch abbaubarGeringe oder gar keine Wirkung auf Schimmelsporen
Deutlich geringere Geruchsbelastung als bei chlorhaltigen Reinigern 
Keine Verätzungsgefahr

Auch bei Hausmitteln zur Bekämpfung von Schimmel an der Wand gilt besondere Vorsicht. Denken Sie daran, bei der Verwendung von Alkohol offene Flammen, Hitze zu vermeiden, um keine Entzündung zu verursachen. Lüften Sie bei chlorhaltigen Reinigern ausreichend, achten Sie auf die geeignete Schutzausrüstung! Hausmittel bedeuet nicht, dass ein Mittel grundsätzlich unbedenklich in der Anwendung ist.

Zur Vorbeugung

Beugen Sie Schimmel vor, achten Sie auf das richtige Heizen und Lüften!

  • Querlüften und stoßlüften statt mit gekipptem Fenster lüften
  • Ausreichend Heizen (Räume nicht auskühlen lassen)
  • Große Möbelstücke nicht ganz an die Wand aufstellen
  • Halten Sie Sanitärräume trocken
  • Lüften Sie vor allem morgens und abends

Fazit

Zur Bekämpfung und Entfernung von Schimmel an der Wand muss nicht auf umweltbelastende, chemische Schimmelentferner zurückgegriffen werden. Daneben gibt es eine Reihe an Hausmitteln wie Essigessenz und alkoholhaltige Mittel wie Isopropanol, die zur Schimmelentfernung eingesetzt werden können. Wer also besonders umweltschonend Schimmel entfernen möchte, sollte auf Alkohol zurückgreifen. Essigessenz hingegen kann nur bedingt empfohlen werden, da sie nicht auf kalkhaltigen Untergründen zur Schimmelentfernung anwendbar ist. Auch ist Essigessenz nicht so effektiv wie Alkohol oder chlorhaltige Mittel.

Bei Alkohol sollten Sie beachten, dass eine mehrmalige Anwendung (auch derselben Stelle) notwendig ist.

Wem der starke Chlorgeruch nichts ausmacht, der etwas höhere Anschaffungspreis eines chemischen Reinigers nicht stört, sondern nach einer schnellen und effektiven Schimmelbekämpfung sucht, sollte einen Chlorreiniger zur Schimmelentfernung an der Wand verwenden. (unbedingt Sicherheitshinweise beachten!)

Schimmelentfernung

Anmeldung